Back to Top

Tennis

Wir über uns!

Als Tennisabteilung des Sportvereins VfL Oldentrup sind wir ein relativ kleiner „Verein“. Unsere Plätze mit Vereinshaus finden Sie hinter den Parkplätzen gegenüber der Firma „JAB-Anstötz“ an der Potsdamer Straße, Bielefeld mitten im Grünen. Bei uns können Sie auch als neues Mitglied schnell Anschluss finden. Der Spaß steht bei uns an erster Stelle und jeder spielt mit jedem. Sie brauchen also auch als Anfänger keine Hemmungen zu haben und finden bestimmt ihre Spielpartner. Das ist bei größeren Vereinen ja leider nicht immer so… Wichtig ist uns auch die Jugendarbeit und wir freuen uns besonders über neue junge Mitglieder!

Das gesellige Beisammensein wird bei uns groß geschrieben und beim Feiern zeigt kaum einer Schwächen 🙂 Wenn Sie also gerne mit netten Leuten zusammen sind und sich außerdem noch sportlich an frischer Luft betätigen wollen, sprechen Sie uns an.

Ach ja, das Tennisspielen „von der Pike auf“ lernen können sie bei unseren Trainern Oliver Joneleit & Heinz van der Veek !!!!

Wie Alles begann

 

Am 21. April 1983 traf sich eine Gruppe von 62 ! Tennisbegeisterten in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt Oldentrup und beschloss, in dieser Runde regelmässig ihrem Hobby nachzugehen.

Auf der 1. ordentlichen Abteilungsversammlung am 16. März 1984 wurden als 1. Vorsitzender Horst Meermann und als 2. Vorsitzender Heinz van der Veek gewählt.

Gespielt wurde damals mangels eigener Plätze auf Plätzen der Gemeinde Heepen und in umliegenden Tennishallen. Das Training fand gar in der alten Turnhalle in Oldentrup statt! Die Jugendarbeit wurde damals vom Sportkollegen Walter Lotz übernommen.

1984 gab es die ersten Verhandlungen mit der Stadt Bielefeld über den Bau von eigenen Tennisplätzen durch den damaligen Vorsitzenden des VfL Oldentrup Germut Fastabend. Bis zur Umsetzung sollte aber noch einige Zeit ins Land gehen…

Durch den plötzlichen Tod von Herrn Meermann 1986 übernahm Eckbert Fuchs das Amt des 1. Vorsitzenden. Um die Möglichkeit zu offiziellen Vergleichswettkämpfen mit anderen Mannschaften zu schaffen, wurde die Abteilung als „Betriebssportmannschaft Fuchs“ weitergeführt.

1994 gab Eckbert Fuchs das Amt des 1. Vorsitzenden an Heinz van der Veek ab. Durch umfassende Anstrengungen und Verhandlungen mit der Stadt durch den damaligen 1. Vorsitzenden des VfL Oldentrup Klaus Kampmann und die finanzielle Beteiligung von 30 Mitgliedern der Tennisabteilung war nun die Möglichkeit zum Bau von eigenen Plätzen geschaffen.

Noch im selben Jahr wurden die Bauarbeiten begonnen. Am 16.9. 1995 waren die Plätze mit viel eigenem Engagement der Mitglieder fertiggestellt. Mit nun eigenen Plätzen trat die Tennisabteilung dem Westfälischen Tennisverband bei. Was jetzt noch fehlte, war ein eigenes Vereinshaus. 1996 wurde mit dem Bau begonnen. Nach einem Jahr Bauzeit und wieder viel Arbeit für die Mitglieder bei oftmals widrigen Wetterbedingungen konnte das neue Tennishaus 1997 eingeweiht werden.