Back to Top

„News“

Vereinsmeisterschaften 31.5.2018
Von Joachim Middendorf
Ganz im Zeichen des Wechsels an der Spitze standen die diesjährigen Vereinsmeisterschaften,
die traditionell an Fronleichnam ausgetragen wurden und in beiden Einzelkonkurrenzen Sieger
sahen, die zum allerersten mal erfolgreich waren.
Wie im Vorjahr traten 7 Damen an, die im System jede gegen jede ihre Titelträgerin ermittelten.
Bei 6 Einzeln und ziemlich hohen Temperaturen in der Turnhalle waren vor allem auch Kondition
und Kampfgeist gefragt. Nach einem sehr spannenden Turnierverlauf lagen am Ende mit jeweils
5:1 Siegen 3 Spielerinnen punktgleich, so dass die Satzdifferenz den Ausschlag geben musste.
Es gewann schließlich Daniela Rauschenbach mit einem einzigen Satz Vorsprung vor der
Titelverteidigerin Kathrin Mundry. Diese verwies durch einen Sieg in der letzten Runde die bis
dahin ungeschlagen führende Daniela Dieckmann auf Platz 3.
Bei den Herren war Stephan Lödige als einziger Spieler der 1. Mannschaft angetreten. Er nutzte
die Gunst der Stunde und wurde seiner Favoritenstellung als ungeschlagener Meister gerecht.
Lediglich gegen den Vizemeister Holger Schwan gab er einen Satz ab und trug sich damit genau
wie Daniela Rauschenbach erstmalig in die Siegerliste ein. Platz 3 belegte Andreas
Roßdeutscher.
In der abschließenden Doppelkonkurrenz, die wie immer nach der Spielstärke aufgrund der
Ergebnisse im Einzel gemischt wurde, holte sich Stephan Lödige an der Seite von Andreas
Roßdeutscher seinen zweiten Titel. Die beiden geben im gesamten Turnierverlauf keinen Satz ab
und verwiesen Daniela Dieckmann und Ingrid Müller auf den 2. Platz. Im Gegensatz zum
Premierensieg im Einzel gelang Stephan im Doppel eine erfolgreiche Titelverteidigung, war er
doch im Vorjahr bereits mit Nadine Krichel erfolgreich.
Da der gesellige Teil in unserer Abteilung ebenso wichtig wie der sportliche ist, durfte natürlich
das abschließende gemeinsame Grillen nicht fehlen. Bei hervorragendem Wetter und den
richtigen Getränken schmeckten Würstchen und Steaks nach vollbrachter körperlicher Leistung
um so besser.

 

 

29.04.2018 Pokalendspiel in der 2. KK

Die 2. Herren wurde Vizepokalsieger der 2. Herren-Kreisklasse.

In der Besetzung Nadine Krichel, Andreas Roßdeutscher, Detlef Steil und Hendrik Schoon unterlag die Mannschaft erst im Endspiel der Spvg. Steinhagen mit 1:4.

 

 

Saison 2017/2018

In der Herren 2. Kreisklasse Gruppe 1 ließ VfL Oldentrup 2 nur vier Unentschieden zu und wurde mit 40:4 Punkten Meister. In der gemischten Mannschaft kamen Hendrik Schoon, Detlef Steil, Nadine Krichel, Andreas Roßdeutscher, Patrik Steil, Annette Middendorf, Holger Schwan, Petra Roßdeutscher, Mike Seppmann, Daniela Rauschenbach Alexander Schellenberg, Joachim Middendorf und Birgit Stahlschmidt zum Einsatz.

In der Herren 3. Kreisklasse Gruppe C (4er) blieb VfL Oldentrup 3 mit 20:0 Punkten ungeschlagen. In der gemischten Mannschaft kamen Monika Schmidt, Silke Schwan, Hülya Kartal, Mike Seppmann, Ingrid Müller, Robert Kreismann, Holger Schwan, Marc Ritzer und Maik Koralewski zum Einsatz. Der Tabellenzweite TuS Quelle 4 leistete sich nur gegen den Staffelsieger zwei Niederlagen.

 

Die 2. Damen wurde vom Oberbürgermeister mit der Sportplakette in Bronze der Stadt Bielefeld ausgezeichnet.

 

25.03.2018 Seniorinnen – Mannschaftsmeisterschaft auf Bezirksebene

In der Altersklasse 50 setzte sich der VfL Oldentrup mit 3:2 Spiele/12:9 Sätze gegen den TTV Lage durch. Durch den Sieg im ersten Einzel von Silke Schwan (Oldentrup) mit 3:0 (7, 7, 6) gegen Sabine Weber führte der VfL Oldentrup mit 1:0. Ingrid Müller verlor ihr Einzel mit 1:3 (-10, -6, 8, -6) gegen Doris Kahle – und auch das heißumkämpfte Doppel ging mit 3:2 (8, -9, -3, 8, 11) an den TTV Lage – der auf einmal mit 2:1 in Führung ging. Die beiden Oldentruperinnen konnten aber nochmal das Ruder rumreißen und holten sich die beiden letzten Einzel: Ingrid Müller gewann mit 3:2 (-5, 8, -9, 8, 9) gegen Sabine Weber – Silke Schwan setzte sich mit 3:1 (4, -11, 6, 7) durch gegen Doris Kahle. Der VfL Oldentrup wurde Mannschaftsmeister in der AK50!! Leider kann der Termin auf Verbandsebene nicht wahrgenommen werden!

 

Jahreshauptversammlung

Auf unserer Hauptversammlung wurden Sandra Bollweg und Andreas Rossdeutscher für Ihre 25-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Peter Müller erhielt als Ehrenvorsitzender eine Urkunde.

Vielen Dank für die langjährige Vereintreue.

 

16.12. 2017 Weihnachtspokal

von Daniea Dieckmann

Das diesjährige Weihnachts-Vorgabe-Tunier erlebte viele spannende Spiele quer durch alle Mannschaften. Am Ende setzte sich Hendrik Schoon gegen Alexander Schellenberg durch. Dritte wurden Kai Marks und Andreas Rossdeutscher. Die Mixed-Konkurrenz gewann  I.Müller/Schellenberg gegen Kartal/Stahlschmidt. Die Paarungen Seppmann/P.Rossdeutscher und S.Lödige/H.Schwan belegten die dritten Plätze. 

Insgesamt ein gelungenes Turnier bei guter Beteiligung. Beim Stamm-Griechen ließen wir den Abend ausklingen. Dabei durfte die Tombola mit vielen tollen Preisen natürlich nicht fehlen.

                    

 

16.09. – 17.09.2017 2. Platz bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften

von Joachim Middenddorf 

Wie in den letzten beiden Jahren mussten wir in der Vereinswertung der SpVg Steinhagen erneut den Vortritt lassen, wobei der Abstand diesmal allerdings deutlich geringer als im Vorjahr war. Entscheidend ist vor allem die Vormachtstellung im Nachwuchsbereich, die die SpVg Steinhagen in den letzten Jahren durch hervorragende Arbeit aufgebaut hat. Im Bereich der Damen und Herren sowie bei den Seniorenklassen liegen wir dagegen in der Wertung vorne. Das gilt auch für den Medaillenspiegel, wenn wir uns auch nur hauchdünn vor Steinhagen behaupten konnten. Beide Vereine holten jeweils 9 Titel, Oldentrup gewann 11 mal Silber, Steinhagen 8 mal.

Erfolgreichste Oldentruperin war diesmal Melanie Menne, die im Endspiel der Damen-A-Klasse ihre Mannschaftskollegin und Doppelpartnerin Daniela Dieckmann besiegte, gemeinsam mit ihr das Doppel gewann und auch ihren Titel im Mixed mit ihrem Gadderbaumer Partner Stephan Mönch erfolgreich verteidigte. Auch in der Damen-B-Klasse gab es ein mannschaftsinternes Oldentruper Endspiel. Hier besiegte Nadine Krichel aus der 2. Mannschaft ihre Teamkollegin Annette Middendorf. Eine handfeste Überraschung gab es im Damen-B-Doppel, da Nadine und Annette „nur“ Silber holten. Im Endspiel zeigten Hülya Kartal und Ingrid Müller aus unserer 3. Damenmannschaft eine überragende Leistung und sicherten sich verdient den Titel.

Fest in Oldentruper Hand war auch die Seniorinnenklasse. Hier gewann Annette Middendorf hauchdünn vor Birgit Stahlschmidt und Petra Roßdeutscher. Die beiden sicherten sich dafür den Titel im Doppel. Außerdem wiederholten Birgit Stahlschmidt und Kai Marks im Seniorenmixed ihren Vorjahreserfolg.

Die neunte Goldmedaille für den VfL gab es endlich wieder einmal im Nachwuchsbereich! Malin Gewandt wurde bei den B-Schülerinnen nicht nur Vizemeisterin im Einzel, sondern gewann mit ihrer Steinhagener Doppelpartnerin auch den Titel im Doppel. Erwähnenswert ist auf jeden Fall auch die überraschende Bronzemedaille, die Florian Kickert und Malte Zurheide gemeinsam im Doppel gewannen. Sehr schade ist in diesem Zusammenhang, dass Haashir Syed verletzungsbedingt zuschauen musste. Zumindest bei den C-Schülern wäre er ebenfalls mit Edelmetall nach hause gefahren.

Siegerfotos sind in der Bildergalerie zu bestaunen!

 

01.09.2017 – Neuzugang, Wiedereinsteiger und Rückkehrer……….

von Andreas Ilemann

Zur neuen Saison wird uns Alexander Buschmann verstärken. Ein Oldentruper „Urgestein“. Das Tischtennisspielen erlernte  er in Oldentrup. Seine „TT-Karriere“ startete als B-Schüler und er wurde in der Saison 81/82 gleich Kreismeister. Dannach folgten 2 Jahre A-Schüler und 3 Jahre Jungen. Nach 4 Jahren in der ersten Herrenmannschaft hat er im Jahr 1991 Oldentrup aus beruflichen Gründen verlassen und für zwei Jahre in Hannover beim MTV Herrenhausen in der Kreisliga gespielt. Danach ging es für den TSV Havelse in der Bezirks-bzw. Bezirksoberliga weiter. 1995 ging es beruflich nach Velbert. Für den TSV Neviges folgten noch zwei Jahre Kreisliga.

Nach 20 Jahren Pause geht’s ,motviert von Thomas Euler , oh Wunder, oh Wunder ,wieder in der Kreisliga los. Tischtennis verlernt man nicht. Viel Spaß und viel Erfolg. Insgesamt hat Alexander schon über 200 Meisterschaftsspiele für den VFL bestritten.

 

26.08.2017 Seniorenkreismeisterschaften 2017

Von Ingrid Müller/Andreas Ilemann

In der Altersklasse 40 errang Kai Marks den zweiten Platz. Er musste sich nur, wie leider im Vorjahr, Dietmar Thiem geschlagen geben. Im Doppel der Altersklasse 40-50 zogen Kai Marks und Andreas Roßdeutscher nach einem Sieg im Halbfinale gegen Achim Meise/Olaf Stockmann ins Finale ein. Dort mußten Sie sich der Gadderbaumer Paarung Thiele/Braun mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Die Seniorinnenkonkurrenz war fest in Oldentruper Hand. Bei jeweils nur einer Niederlage entschied das bessere Satzverhältnis. Annette Middendorf verwies Birgit Stahlschmidt und Petra Roßdeutscher auf die Plätze 2 und 3. Im Seniorinnendoppel siegten Birgit Stahlschmidt/Petra Roßdeutscher. Annette Middendorf erreichte mit Ihrer Gadderbaumer Partnerin Cornelia Krüger den zweiten Platz. Auch in der  Mixed AK 40 dominierten Oldentruper Paarungen. Birgit Stahlschmidt/Kai Marks errangen den 1. Platz. Petra und Andreas Roßdeutscher wurden Zweiter. Annette Middendorf und Mike Seppmann landeten auf dem dritten Platz.

 

19.08.2017  Vereinstag der Tischtennisabteilung des VfL Oldentrup 2017

Von Daniela Dieckmann

Aus terminlichen Gründen musste die alljährliche Abteilungsfahrt der TT-Abteilung leider dieses Jahr ausfallen. Aber so gar nichts machen wollten wir ja auch nicht. Daher haben wir Mitte August ein Tages-Event gestartet. Los ging es von der Halle Richtung Innenstadt. Ausgerüstet mit ein wenig Verpflegung wurden nette, lustige und teils knifflige Aufgaben gelöst. Sogar zeichnerisches Können war gefragt. Nach überwiegend sonnigen drei Stunden trudelte jede Gruppe wieder wohlbehalten in Oldentrup ein. Der Festausschuss war schon gespannt auf die Auswertung. Nach leckeren Abendessen ließen wir den Abend bei Spielen (Ringewerfen stand hoch im Kurs) und netten Gesprächen ausklingen. Wir gratulieren dem Sieger der diesjährigen Bielefelder – Stadtralley: Holger, Joachim, Sandra und Jörg.

Vereinsmeisterschaften 15.6.2017

Von Joachim Middendorf

 

Jeweils 7 Damen und 7 Herren trafen sich, um die Vereinsmeister der A-Klassen zu ermitteln. Zunächst spielte in den Einzelkonkurrenzen jede gegen jede bzw. jeder gegen jeden.

In Abwesenheit der 1. Damenmannschaft setzten sich Kathrin Mundry und Petra Roßdeutscher gegen alle anderen mehr oder weniger eindeutig durch. Richtig knapp wurde es im direkten Duell. Hier gewann Kathrin hauchdünn mit 12:10 im Entscheidungssatz und sicherte sich damit ungeschlagen ihren ersten A-Klassen-Titel vor Petra. Silke Schwan musste nur diesen beiden gratulieren und belegte den 3. Platz.

Bei den Herren ging es noch knapper zu. Hier wiesen am Ende gleich drei Spieler eine Bilanz von 5:1 Siegen auf, so dass die Satzdifferenz entscheiden musste. Vereinsmeister wurde Peter Müller mit 15:5 Sätzen vor Stephan Lödige (15:6) und Thomas Euler (16:8). Entscheidend war am Ende, dass Peter im allerletzten Spiel mit 3:0 gegen Stephan gewann. Bereits ein einziger Satzgewinn hätte Stephan zum Titel gereicht.

Da wie bereits erwähnt genau 7 Damen und 7 Herren anwesend waren, wurde das Doppel als Mixed-Konkurrenz ausgetragen. Die Mixed wurden nach Spielstärke aufgrund der Einzelergebnisse eingeteilt. So spielte jeweils der Meister mit der Nummer 7 des anderen Geschlechts, Nummer 2 mit Nummer 6, usw.

In den zwei Vorrundengruppen qualifizierten sich Hülya Kartal und Thomas Euler ebenso als Gruppensieger für das Halbfinale wie Nadine Krichel und Stephan Lödige. Dort gewannen sie gegen die jeweiligen Gruppenzweiten (Ingrid Müller / Peter Müller und Petra Roßdeutscher / Matthias Pohlmann) und trafen dann im Endspiel aufeinander. Hier setzten sich Nadine und Stephan durch und dürfen sich jetzt „Doppel-Vereinsmeister 2017“ nennen.

Im Anschluss an den sportlichen Teil der Veranstaltung wurde traditionell vor dem Jugendraum gemeinsam gegrillt, da wir im VfL auch immer großen Wert auf die „dritte Halbzeit“ legen. Bei Bratwurst und Grillfleisch sowie alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken wurden die Spiele noch einmal ausführlich diskutiert und die Siegerinnen und Sieger bei der Siegerehrung gefeiert.

               

 

 

28.04.2017 Aufstiegsendspiel in Oldentrup

Von Joachim Middendorf

 

       

 

Die 2. Damenmannschaft hatte als Vizemeister der Bezirksliga, Staffel 1 den direkten Verbandsligaaufstieg verpasst und musste deshalb in einem Entscheidungsspiel gegen den Zweiten der Parallelstaffel, die DJK Avenwedde, um den dritten Aufsteigerplatz aus dem Bezirk OWL kämpfen. Dabei war sicherlich von Vorteil, dass in diesem Jahr die Mannschaft aus unserer Staffel mit der Ausrichtung dieses Spiels an der Reihe war. Insgesamt konnten wir 35 Fans motivieren, was aber angesichts von 25 Gästefans auch nötig war. 60 Zuschauer bedeuteten nicht nur absoluten Rekord, sondern sorgten auch für eine Riesenstimmung in erfreulich fairer Atmosphäre und mussten ihr Kommen auf keinen Fall bereuen, sahen sie doch ein hochdramatisches Spiel auf sehr hohem sportlichen Niveau. Auch wenn der Spielstand lange ausgeglichen war, so lagen wir doch im Satzverhältnis, das bei einem eventuellen Unentschieden ausschlaggebend gewesen wäre, immer knapp vorne. Kathrin Mundry und Nadine Krichel glänzten durch sichere Siege gegen Avenweddes Nummer 1, Annette Middendorf drehte ein schon verloren geglaubtes Einzel zur letztlich vorentscheidenden 5:4 – Führung, Kathrin Mundry machte das aufgrund des Satzvorsprungs entscheidende 7:6 und Stephanie Mense sorgte durch ein glattes 3:0 gegen die bis dahin ungeschlagene Nummer 2 der Gäste dafür, dass es mit 8:6 auch ein „richtiger“ Sieg wurde. Über 3 Stunden Kampf wurden am Ende mit dem Verbandsligaaufstieg belohnt.

 

 

 

17.12.2016 Weihnachtspokal

 

 

 

Unser diesjähriges Weihnachtsvorgabeturnier gewann Kathrin Mundy gegen Andreas Ilemann. Petra Rossdeutscher errang den dritten Platz. In der Doppelkonkurrenz setzte sich die Paarung Stahlschmidt/Roßdeutscher gegen Seppmann/P. Steil durch.

 

01.12.2016

Am letzten Spieltag der Hinrunde feierte Mattias Pohlmann sein „Hundertjähriges“.
Vielen Dank dafür. Die zweite Herrenmannschaft konnte Ihrem Mannschaftsführer
den Abend mit einem souveränen 9:1 – Heimsieg gegen den VFB Fichte „versüssen“.